Die ersten Eindrücke

Und jetzt geht es flott in die Lüfte! Schneller als in der Seilbahn - mit 300 bis 350 Höhenmeter pro Minute - steigen wir nach oben. In Bodennähe herrscht noch Westwind, der uns zu weit nach Osten drängt, wenn wir nicht schnell genug aufsteigen. Daher heißt es: Zügig hinauf in die Höhen, in denen der ersehnte Nordwind bläst.

Wir steigen auf 2500 Meter, weiter auf 3800 Meter. Irre! Und tatsächlich: Fuhren wir noch einige Kilometer Richtung Osten, so erfasst uns nun eine andere Windströmung und bringt uns an die Alpen heran. Über Eschenlohe und das Estergebirge trägt uns der Wind nach Süden. Unter uns Scharnitz, dann der Inn.... und nun lasse ich die Bilder spreche

Blick auf das Oberland

Rottenbuch an der Ammer
Blick nach Westen
Böbing
Und noch höher

Das Wetterstein

Alpenvorland und Forggensee
Zugspitze
Dreitorspitzen
Wettersteingebirge
Gehrenspitze
Scharnitz
Hochvogel
Über den Wolken