Hochjoch

Das eher unscheinbare Hochjoch (die bewaldete Kuppe links der Bildmitte) vom Kreuzkopf aus gesehen.

Steckbrief

Höhe: 1823 m

Ausgangspunkt: Parkplatz bei Hotel Seespitze am Plansee (980 m).

Charakter des Weges: Unschwieriger Bergweg durch mäßig steiles Gelände; keine Beschilderung; die letzten 30 Höhenmeter erfordern etwas Spürsinn für den Weg im dichten Latschengehölz; ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Orientierungssinn ist notwendig. 

Höhenmeter: 850 Hm

Dauer: Aufstieg 2:30 h, Abstieg 2:00 h.

Schwierigkeit: W2

Wasserversorgung: Eine Quelle auf etwa 1300 Meter

Einkehrmöglichkeiten: keine

Am Gipfelkreuz

Gipfelaussichten

Säuling
Zugspitze
Säuling
Tannheimer Berge
Allgäuer Alpen
Hochvogel
Sonnenuntergang
Geierköpfe

Wegbeschreibung

Aufstieg: Die nachfolgenden Bilder beschrieben den unschwierigen Bergpfad durch eine für die Ammergauer Alpen typische, wildromantische Landschaft. Es gibt keine Beschilderung und nur ausgeblichene Markierungen. Ein gewisses Maß an Orientierungsfähigkeit ist notwendig. Man bleibe immer auf dem meist gut sichtbaren Weg und kehre um, wenn sich Wegspuren verlieren.

Ich habe diese Wanderung kurz vor Jahresende im schneearmen Dezember 2015 unternommen. Die südseitige Lage verspricht trotz des Waldes viel Wärme. Ausreichend Flüssigkeit sollte man vor allem im Sommer dabei haben.

Gipfel: Der Gipfel ist mit Latschen überwachsen und bietet kaum Platz für mehr als 4 Personen. Das Hochjoch erhält aber selten Besuch, so dass man sich hier oben wohl selten auf den Füßen steht.

Abstieg: Auf dem gleichen Weg wie beim Aufstieg.