Branderschrofen / Tegelberg

Blick von Süden (vom Gipfel des Hohen Straußberges): Etwas rechts der Bildmitte die Bergstation der Tegelbergbahn.

Steckbrief

Höhe: 1753 m

Ausgangspunkt: Parkplatz an der Talstation der Tegelbergbahn (830 m): Tegelbergstraße 33, 87645 Schwangau. 

Tegelbergbahn: Preise und Betriebszeiten unter www.tegelbergbahn.de

Charakter des Weges: Über die Rohrkopfhütte auf leichtem Weg zum Tegelberghaus (1707 m); von dort etwas luftiger und mit Drahtseilen gesichert zum Gipfel. Abstieg zum Tegelberghaus und auf dem leichten Bergweg über die Marienbrücke zurück. Aufstiegsalternative für Geübte ist der Gelbe-Wand-Steig (Klettersteig).

Höhenmeter: 1080 Hm

Dauer: Aufstieg 2:45 h, Abstieg 2:30 h

Schwierigkeit: W2-3

Wasserversorgung: keine Angaben

Einkehrmöglichkeiten: Rohrkopfhütte (1330 m), Tegelberg-Restaurant (an der Bergstation), Tegelberghaus (an der Bergstation) mit Übernachtungsmöglichkeit

Gipfelaussichten

Blick auf Füssen und 5 Seen
Östliche Verlängerung des Gipfelkamms
Gehrenspitze und Hochvogel
Spitzigschörfle
Mündung der Mühlberger Ach
Blick in das Voralpenland auf Schongau
Große Klammspitze

Wegbeschreibung

Von der Bergstation zum Branderschrofen: Der gut beschilderte Bergweg ist im letzten Wegdrittel etwas felsiger und auch luftiger; einige Passagen sind mit Drahtseilen gesichert ist. Gutes Schuhwerk und Schwindelfreiheit sollte man unbedingt mitbringen! Gehzeit etwa 0:30 h für die 180 Höhenmeter zum Gipfel. Gleicher Weg zurück zur Bergstation.

Wer auf die Bergbahn verzichten will: Über die Rohrkopfhütte führt ein leichter Weg in 2:00 h zum Tegelberghaus. Als Alternative bietet sich für Geübte der Gelbe-Wand-Steig (Klettersteig) an.

Abstieg von der Bergstation: Auf leichtem Weg über die Rohrkopfhütte zurück zum Parkplatz in 1:45 h.

Rundtour: Eine lohnende Rundtour ergibt sich, wenn man vom Tegelberghaus den unschwierigen Bergweg zur Marienbrücke nimmt. Von unterwegs genießen wir den Blick auf Neuschwanstein, steigen hinter der Marienbrücke steil hinab in die Pöllatschlucht und gehen zurück zum Parkplatz der Tegelbergbahn. Die gesamte Gehzeit beträgt 2:45 h.

Gipfel: Im Gipfelbereich ist nicht allzu viel Platz; die Flanken des Berges sind sehr steil, so dass an belebten Tagen dichtes Gedränge herrscht. Der Tegelberg ist ein exzellenter Aussichtsberg. In Richtung Westen und Norden breitet sich das Voralpenland mit seinen malerischen Dörfern, Hügeln und Seen aus. Im Süden reicht der Blick bis zu den fernen Ötztaler Alpen.

Impressionen in Schwarzweiß

Blick nach Süden
Grünstein und Breiter Grieskogel
Geigelstein
Spitzigschröfle

Gipfelblick nach Süden

360°-Gipfelpanorama

Ein beschriftetes 360°-Gipfelpanorama befindet sich in meiner Faltblattsammlung  in 150cm Breite.