Grasleitenkopf

Grasleitenkopf vom Seekarkreuz aus gesehen.
Grasleitenstein von Lenggries/Mühlbach aus gesehen.

Steckbrief

Höhe: 1434 m

Ausgangspunkt: Gebührenpflichtiger Parkplatz in Lenggries-Hohenburg / Mühlbach (715 m)

Charakter des Weges: Als Rundtour: Unschwieriger Anstieg auf Forst- und Waldwegen zur Lenggrieser Hütte; von dort unbeschildert auf schmalem Pfad zum Gipfel. Im Abstieg über den Grasleitenstein führt ein Pfad den bewaldeten Bergrücken entlang, der überraschend steile Flanken hat; Trittsicherheit ist notwendig. Nicht bei Nässe gehen.

Höhenmeter: 720 Hm

Dauer: 1:45 h im Aufstieg; 1:30 h im Abstieg.

Schwierigkeit: W2-3

Wasserversorgung: Keine Quellen entlang des Weges.

Einkehrmöglichkeiten: Lenggrieser Hütte

Am Gipfel

Gipfelkreuz
Blick zur Isar
Schönberg
Gipfelbankerl
Ein Ort zum Verweilen
Ferne Berge
Karwendel
Spitzkamp

Wegbeschreibung

Rundtour über die Lenggrieser Hütte:

Die kurze Rundtour über Grasleitenkopf und -stein ist auch gut für Wanderer geeignet, die spät aufbrechen. Ich empfehle die Rundtour "rechts" herum, so dass man zunächst die Lenggrieser Hütte erreicht und dort auch einkehren mag, ehe man den aussichtsreichen An- und Abstieg über Grasleitenkopf und -stein angeht; auf diese Weise ist die Orientierung einfacher, da der Weg über die beiden Erhebungen nicht beschildert ist.

Nachfolgende Fotos geben Eindrücke dieser Rundtour wieder.

Panoramablick vom Grasleitenkopf

Grasleitenkopf Panorama Fiebig

Am Grasleitenstein

Gipfelkreuz
Lenggries
Aussicht nach Südwest
Lenggries