Brünnstein

Die Südseite des Brünnsteins vom Steilner Joch aus gesehen.

Steckbrief

Höhe: 1619 m

Ausgangspunkt: Parkplatz am Auerbach nahe Tatzelwurm (805 m).

Charakter des Weges: Unschwieriger Weg zum Brünnsteinhaus (1342 m); von dort führt ein Klettersteig zum Gipfel (Klettersteigausrüstung empfehlenswert). Alternativ vom Brünnsteinhaus südwestseitig zum Gipfel und im Schlussanstieg über Schrofen; dabei Trittsicherheit und Schwindelfreiheit auf den letzten Metern erforderlich.

Höhenmeter: 815 Hm

Dauer: Aufstieg 2:15 h, Abstieg 2:00 h

Schwierigkeit: W2-3; F3

Einkehrmöglichkeiten: Brünnsteinhaus (1342 m)

Wasserversorgung: Brünnsteinhaus (1342 m), Brunnen an der Himmelmoosalm

Am Gipfelkreuz

Gipfelaussichten

Wilder Kaiser
Kampenwand
Großvenediger
Schinder

Wegbeschreibung

Aufstieg: Ausgangspunkt ist der Parkplatz (805 m) am Auerbach. Zu diesem Parkplatz zweigt von der B307 etwa 350 m westlich der Tatzelwurmkehre ein Weg nach Süden ab. Alternativ nimmt man den Parkplatz am Tatzelwurm. Nun beginnt unsere Wanderung: Weg 657 führt zunächst als asphaltierte Straße an der Schoißer-Alm und am Schneelahnerhaus vorbei in den Wald. In einer Rechtskehre folgen wir geradeaus der Beschilderung auf den hier beginnenden Wanderweg. Wir überqueren den Kaserbach und steigen 5 Minuten später endlich etwas steiler hinauf. Bald wird es wieder sonniger und der Weg flacht etwas aus. Abwechslungsreich gehen wir östlich um den Fuß des Brünnsteins herum und weiterhin unschwierig dem Brünnsteinhaus entgegen. Von hier gibt es zwei Varianten hinauf zum Brünnstein: Entweder via Klettersteig, für den eine Klettersteigausrüstung ratsam ist. Oder südwestlich in nahezu gleicher Zeit auf einem Bergpfad, der im letzten Teil über Schrofen führt und auch etwas Trittsicherheit verlangt.

Gipfelpanorama: Für seine relativ niedrige Höhe bietet der Brünnstein ein wunderbares Panorama; vor allem gen Osten und Süden ist der Blick frei auf den Wilden Kaiser und den Alpenhauptkamm. Der Gipfelbereich ist eng und etwas ausgesetzt: Sowohl nach Norden als auch nach Süden bricht der Fels steil ab; an der Kapelle ist auch noch etwas Platz für eine gemütliche Rast.

Abstieg: Im Abstieg empfiehlt sich der Weg hinunter zur Himmelmoos-Alm und von dort entweder auf Weg 653 über die Seelacher-Alm zurück zum Parkplatz oder auf Weg 651 zur Rosengasse. Hier kann man gut einkehren, ehe man gemütlich zurück zum Parkplatz läuft. 

Große Rundtour über den Traithen:

Wer eine größere Wanderung plant, kann den Brünnstein auch vom Parkplatz Rosengasse aus ersteigen (Weg 651) und auf dem Rückweg vom Brünnstein in der Nähe der Himmelmoos-Alm den Grat hinauf zum Steilner Joch und weiter zum Gr. Traithen nehmen, s. auch die Wegbeschreibung und Bilder zum Gr. Traithen.

Gipfelpanorama nach Süden

Brünnstein Panorama Fiebig

Aussicht auf dem Klettersteig zum Brünnstein

Brünnstein Panorama Fiebig

Der Brünnstein mit seinem südwestseitigen Anstieg