Großer Traithen

Die West- und Südseite des Großen Traithen.

Steckbrief

Höhe: 1852 m

Ausgangspunkt: Parkplatz Rosengasse (1080 m).

Charakter des Weges: Abwechslungsreicher Weg mit steilen Passagen; der nordseitige Anstieg durch das Latschengelände kann sehr rutschig sein. Im Abstieg ostseitig über den Kammweg zum Steilner Joch, von dort nordseitig hinunter zurück auf den Aufstiegsweg. Alternative Anstiege vom Parkplatz der Waller-Alm (1400 m) oder aus dem Nesseltal.

Höhenmeter: 780 Hm

Dauer: Aufstieg 2:00 h, Abstieg 1:45 h

Schwierigkeit: W2

Wasserversorgung: Keine Quellen

Am Gipfelkreuz

Gipfelaussichten

Kleiner Traithen und Wendelstein
Brünnstein und Wilder Kaiser
Chiemsee
Simssee

Wegbeschreibung

Kleine Rundtour ab Rosengasse:

Aufstieg: Ausgangspunkt ist der Parkplatz Rosengasse (1080 m). Von hier führt ein gut beschilderter Weg zum Großen Traithen. In wenigen Minuten gelangen wir zur Rosengassen-Alm. Ein kurzes Stück dahinter zweigen wir der Beschilderung folgend rechts ab und gewinnen im Wald an Höhe; der Weg zieht bald in westliche Richtung und führt nun steiler hinauf zu einem Sattel auf ca. 1480 m Höhe, wo uns der nächste Wegabzweig erwartet: Nach links geht es sowohl zum Brünnstein als auch über das Steilner Joch zum Großen Traithen; auf diesem Weg werden wir die Rundtour vollenden. Jetzt wenden wir uns an besagter Gabelung nach rechts (nach Westen) und gehen oberhalb einer Lichtung zu unserer Linken auf das Joch zwischen Kleinem und Großem Traithen zu. Dort angekommen geht es nun links hinauf durch die Latschen zum Gipfel; dieses Wegstück ist im oberen Bereich etwas steiler und bei nassem Boden auch rutschig, so dass Vorsicht geboten ist.

Gipfelpanorama: Die Gipfelpartie bietet Platz für etliche Besucher; bei großem Andrang wird es aber auch enger zugehen. Die Aussicht ist hervorragend! Im nordseitigen Aufstieg war uns der Blick nach Süden verwehrt, so dass wir erst mit der Ankunft am Gipfel bei guter Fernsicht den atemberaubenden Blick auf den Alpenhauptkamm genießen können: Kein einziger Berg nimmt uns dabei die Sicht: Vom Hohen Tenn in den Hohen Tauern bis zum Olperer in den Zillertaler Alpen reicht die Sicht. Die Schlierseer Berge liegen im Westen und die Wendelsteingruppe im Norden. Im Osten blicken wir bis zu Watzmann und Hochkönig.

Abstieg: Unsere kleine Rundtour setzen wir nun in östlicher Richtung fort. Dabei folgen wir in etwa dem Gratverlauf hinüber zum Steilner Joch, befinden uns aber meist südlich etwas unterhalb des Grates. Unterwegs können wir weiterhin die Fernsicht genießen. Heiß kann es zwischen den Latschen werden, so dass man ausreichend Getränke mitnehmen sollte. Am Steilner Joch erwartet uns ein kleines Gipfelkreuz; hier steigen wir nun nach Norden etwas steiler ab und treffen bald wieder auf den Aufstiegsweg. Zur Rosengasse ist es nun nicht mehr weit.

Große Rundtour ab Rosengasse über den Brünnstein:

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Rosengasse (1080 m). Eine abwechslungsreiche Wanderung mit anspruchsvolleren Passagen am Brünnstein erwartet uns. Wir folgen der Beschilderung und wandern über die Rosengassen-Alm auf Weg 651 zur Himmelmoos-Alm. Dieser leichte Abschnitt führt meist durch Wald und passiert einige Lichtungen, die oft etwas sumpfig sind. Das letzte Teilstück zur Himmelmoos-Alm ist auf dem Forstweg schnell zurückgelegt. Nun ist es nur noch eine halbe Stunde zum Brünnstein (Beschreibung des Weges siehe unter Brünnstein). Vom Brünnsteingipfel nehmen wir den gleichen Weg zur Himmelmoos-Alm zurück. Dort befindet sich ein großer Schilderwald, der uns aber wahrscheinlich nicht wirklich weiterhilft. Man besehe sich daher meine unten gezeigten Fotos, auf denen die weitere Wegführung gut zu erkennen ist: Über den Steilner Grat geht es auf einem schmalen Pfad zum Steilner Joch und von dort in Gratnähe weiter zum Großen Traithen. Ein abwechslungs- und aussichtsreicher und auch eher wenig begangener Weg. Er führt ohne nennenswerte Schwierigkeiten durch den Wald- und Latschengürtel. Vom Großen Traithen steigen wir nordwärts ab (Vorsicht Rutschgefahr auf dem oft feuchten Weg) auf den Sattel zwischen Kleinem und Großem Traithen. Hier weisen uns die Schilder den Weg zur Walleralm und Rosengasse. Wer noch genügend Kondition hat und trittsicher ist, kann vom erwähnten Sattel aus auch den Kleinen Traithen überschreiten: Der Aufstieg ist leicht, der nordseitige Abstieg hat fast schon Klettersteigcharakter und ist mit Drahtseilen gesichert. Wir gelangen über den Vogelsang zur Walleralm und steigen von dort zur Schönau-Alm ab, von der ein gemütlicher Forstweg zur Rosengasse führt.

Für Langschläfer: 

Ausgangspunkt ist der Parkplatz hinter den Berggasthöfen Speck- und Walleralm am Oberen Sudelfeld (1410 m). Von hier aus sind im Aufstieg zum Großen Traithen nur 440 Höhenmeter zu bewältigen. Vom Parkplatz aus nehmen wir den Weg, der südwärts in die Osthänge des Vogelsang und Kleinen Traithen führt und zunächst ohne Höhengewinn ist. Erst im steileren Gelände gewinnt er an Höhe, leitet um den Kleinen Traithen herum und bringt uns nach kurzem Schlussanstieg zum Sattel zwischen Großem und Kleinem Traithen. Der Weiterweg ist oben beschrieben: Noch etwa 200 Höhenmeter durch den Latschengürtel auf oft rutschigem Untergrund. Gehzeit 1:15 h. Auf dem gleichen Weg geht es in 1:00 h wieder zurück.

Weitere Wegvarianten:

Westseitig ist der Große Traithen über die Trockenletten erreichbar. Der Anstieg beginnt am Parkplatz "Beim schweren Gatter" linksseitig an der St 2075 Richtung Ursprungpass / Thiersee und führt sehr waldreich und ohne Umweg zum Sattel zwischen Großem und Kleinen Traithen.

Eine weitere Wegvariante führt aus dem Nesseltal über die Unterberg-Alm und weglos bzw. auf unscheinbarem Pfad südseitig zum Unterberger Joch. Hierfür etwas etwas Spürsinn notwendig. Ich werde bei Gelegenheit einige Bilder zu dieser Wegvariante zeigen. Alternativ kann man aber von der Unterberg-Alm auch weiter bis zur Himmelmoos-Alm gehen und von dort über das Steilner Joch zum Großen Traithen aufsteigen.

Diese beiden Varianten (Trockenletten-Anstieg und Abstieg vom Unterberger Joch oder anders herum) können auch zu einer recht langen Rundtour kombiniert werden.

Die Bilder unten vermitteln einige Eindrücke des Wegabschnitts von der Himmelmoos-Alm über das Steilner Joch zum Großen Traithen.

Impressionen in Schwarzweiß

Blick nach Westen
Karwendelgebirge
Zugspitze
Sonnenuntergang

Gipfelpanorama nach Süden

Großer Traithen Panorama Fiebig

Gipfelpanorama nach Westen

Großer Traithen Panorama Fiebig

Großer und Kleiner Traithen von der Aiplspitz aus gesehen

Großer Traithen Panorama Fiebig

Noch eine Ansicht des Großen Traithen

Der Große Traithen von der Rotwand aus gesehen.

Am Kleinen Traithen

Gipfelkreuz
Zugspitze
Brünnstein
Zahmer Kaiser

Sonnenuntergang

Brünnstein und Watzmann
Zugspitze und Estergebirge
Österr. und Bayer. Schinder
Estergebirge
Sonne hinter Krottenkopf
Sonne hinter Hochvogel
Kurz nach Sonnenuntergang
Zartes Abendrot

Sonnenuntergang vom Gipfel des Kleinen Traithen.